Harfenbau Bernhard Schmidt
MIDI-Harfe


Beim 23 ème Rencontres internationales de harpes celtiques 2006 in Dinan (F) wurde die Midi-Harfe erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.
Eine WELTNEUHEIT ist dabei die Verwendung eines Midi-Konverter mit einer Impulsfrüherkennung.
Damit ist es nun erstmalig möglich, eine MIDI Harfe mit einem Midikonverter auf Basis der Frequenz-erkennung zu präsentieren.

MIDI Technik der Harfe
Der Midikonverter ist der Mittelpunkt für die Konvertierung von gespieltem Ton in Mididaten. Der verwendete Midikonverter arbeitet nach dem Prinzip der Frequenzerkennung.
Dabei erfolgt die Konvertierung musikalisch in einer unglaublichen Geschwindigkeit dem Frequenzereignis. Es werden gleichzeitig mehrere akustische Parameter erkannt und in Mididaten konvertiert.
Neben der Tonhöhe und Tonlänge, wird die Lautstärke und auch die Zupfposition auf der Saite erkannt.
Das ist sensationell und für die Harfe einzigartig !

Elektro-akustischer Teil der Harfe
Die Midi-Harfe ist mit einem der besten Pickup Systeme ( Tonabnehmer pro Saite) ausgestattet.
In die Harfe sind 4 bis 6 Vorverstärker eingebaut und speziell auf die Pickups abgestimmt.
Sie teilen den Tonumfang der Harfe in entsprechend viele Bereiche, die separat je einen Monoausgang haben und zusätzlich einem Haupt-Stereo-Ausgang zugeführt werden.
Damit lassen sich die Frequenzeinstellungen über den gesamten Tonumfang der Harfe absolut differenziert und transparent anpassen.
Ein Traum für Studio und Live Mixer !

 

 

Harfenbau Bernhard Schmidt - Neuburger Str. 18e - D-86554 Pöttmes - T: +49 (0)6641-1860688